Herzlich willkommen Juergen Walter, Sie sind eingeloggt. (Zum Ausloggen klicken Sie hier.)

Christian Hugo

Christian Hugo, Jahrgang 1948, gebürtig in Mannheim, ist Philologe und Lyriker. Er lebt zur Zeit an der Nordküste der Dominikanischen Republik. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Er schreibt seit 1973. Er verbrachte sein Berufsleben am Wertheimer Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium. Langjähriger Stadtrat und Vereinsgründer.


 
 
€ 8 90 *inkl. MwSt.

Gringolyrik aus der Karibik I

Leben in der dominikanischen Republik

Klappentext des Buches

Impressionen und dominikanische Realität
Der Autor beschreibt pointiert das soziale Mosaik bestehend aus Dominikanern, Haitianern und ausländischen Residenten in der Dominikanischen Republik. Er lädt seine Leser ein auf die Trauminsel Hispaniola und lässt diese teilhaben an seiner emotionalen Sicht des Zusammenlebens, die sich in seinen Gedichten manifestiert. Ein Gringo, der die Dominikaner als liebenswertes Volk, naiv und clever zugleich, beschreibt. Seiner Lyrik stellt er Sachtexte voran, die an Aktualität und Brisanz nichts vermissen lassen. Gleichzeitig erhält dieser lyrische Reiseführer eine sprachliche Dynamik durch den Kontrast der meistens spanischen Urfassung des Gedichts mit der deutschen Übersetzung. Der Autor möchte dadurch unterstreichen, welche poetische Kraft das Spanische hat, und wirbt auch auf diese Weise für einen Besuch der karibischen Insel .

Books on Demand
ISBN 978-3-8423-4227-9, Paperback, 100 Seiten
in den Warenkorb
 
Freunden empfehlen:

 

Anzahl Pressestimmen: 3

Es wurden noch keine Leserstimmen eingegeben.


Geben Sie Ihre eigene Leserstimme ab!

Pressestimmen zum Buch

Poetry about Sosúa
(...)The author(...)is also a good observer, and in those three years he has observed his surroundings and well summarized his impressions in a book. He describes the characteristics of the Dominicans and the bad habits of the foreigners who want to start a living in paradise. He does that with funny anecdotes, beautiful color illustrations and short poems.(...)
SOSÚA NEWS, Dezember 2011

Gedichte als Kondersate der Wirklichkeit
(...)„Ich möchte die dominikanische Realität so beschreiben, wie ich sie erlebe“, kündigt Walter, alias Christian Hugo, im Vorwort an. „Und dies in Form von Gedichten, da diese
Kondensate der Wirklichkeit sind und man die Wesensmerkmale von Land und Leuten besser herausarbeiten kann.“
Eher als eine „Ergänzung“, denn als „Konkurrenz zu den gängigen Reiseführern“ sieht der Autor sein als „Book on Demand“ erschienenes Werk, mit dem er auch „Sprachen miteinander kontrastieren“ möchte.(...)
FRÄNKISCHE NACHRICHTEN, März 2011

Gringolyrik vom Leben ohne kaltes Siffwetter
(...)der Reisende wird auf ungewöhnliche Weise mit dem Land bekannt gemacht, nämlich in Form meist mehrsprachiger Gedichte, die zunächst auf Spanisch als sogenannte "Urgedichte" präsentiert und erst danach ins Deutsche übertragen, "lyrifiziert" werden, die als "Kondensate der Wirklichkeit" zu begreifen seien, neben in Prosa gehaltenen skizzenhaften Bestandsaufnahmen sowie Farbfotos mit landestypischen Szenarien.(...)
MAIN-ECHO, Februar 2011




BOOKMARK
facebooktwitter